Le Puy-en-Velay

Le Puy-en-Velay

Le Puy en Velay ist eine für mich beeindruckende Stadt. Sie ist eine der vier Städte, in denen sich in Frankreich Jakobswege nach Santiago zu großen Wegen vereinen.

Diese Kirche dort ist Atemberaubend. Ihre Architektur ist teilweise romanisch, teilweise gotisch. Die ältesten Teile dieses Baus sind aus dem 11. Jahrhundert. Sie hat Flair und ist Geschichte. Seit tausend Jahren beginnen hier Pilger ihre Reise in das 1400 km entfernte Santiago de Compostella. Hier lassen sie sich segnen, senden noch einmal ihre Gebete zu ihrem Gott.

Hier trafen wir auch unser zweiten Pilger. Er saß auf einer Treppenstufe neben dem Eingang zur Kirche. Er versuchte sich mit zittrigen Fingern eine Zigarette zu rollen. Neben ihm schlief sein Hund. Sein Pilgerstab lehnte neben dem Rucksack an der Wand.
Er war schon in Santiago und ist auf dem Rückweg. Das Rhôhntal, seine Heimat, ist nicht mehr fern. Die letzten Tage hat es geregnet, da ist er Zug gefahren. Ansonsten lief er.

Ausgezehrt sah er aus, mitgenommen, müde. Auf die Frage, warum er pilgert, antwortete er: "Aus der Liebe zur Natur, der Liebe zu Gott, für Vergebung".

September 2005

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen