eine widersprüchliche Sekte

neues aus dem Alaunpark
heute: eine widersprüchliche Sekte

Als ich vorhin in den Alaunpark kam, sprach ein russischer Freund von mir gerade mit 2 Typen, einer von denen sprach russisch, der andere ist wohl ein Franzose, der hier englisch sprach. Im laufe des Gesprächs wurden wir eingeladen.

Jetzt sitzen wir nahe einem ganzen Haufen solcher Leute. Am morgen hatten sie den Alaunpark gesäubert. Jetzt liegt ein ein ganzer Müllberg neben ihren Decken. An neugierig schauende verteilen sie Pfefferminztee in Kunststoffbechern. Um ihren Platz haben sie Kunstblumen in den Boden gerammt. Sie erzählen von Yoga und packten dann noch Gitarren aus. Sie singen Lieder, die nur aus Refrains zu bestehen scheinen und sehr nach Gehirnwäsche klingen. Zwei mit Luftballons verzierte Aufsteller fallen regelmäßig durch den böigen Wind um, wobei dann die Ballons wieder platzen. Sehr seltsame Leute sind das.

Später: hier surrt ein Quatrocopter rum, eine fliegende Drone. Mit dem starken Wind hat er zu kämpfen, aber bewältigt ihn. Überraschenderweise wird diese Drone durch einen Typen mit Fernsteuerung kontrolliert und fliegt nicht autonom. Es fehlt auch die Kamera an der Unterseite...Sieht so aus als würden die Typen aus der Modellbaubranche und nicht aus der Hackerecke kommen.

Nochspäter: Hier fliegen 13 Wlans durch die Luft, und alle sind gesichert...

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen