Videos in Drupal einbinden

Hin und wieder ist es notwendig Videos in Drupal einzubinden. Nicht in jedem Fall ist es möglich die Videos bei einem Dienst da draußen im Netz zu hinterlegen und dann vor Ort nur den vom Dienstanbieter gelieferten Codeschnipsel einzubauen. Dann muss man wohl oder übel selbst ran.

Ein Weg ist folgender:

1. Seite vorbereiten

  1. Module installieren: swf-tools
  2. Module aktivieren: swf-tools, FlowPlayer3-, UFO (Der Flowplayer muss noch extra unter flowplayer.org heruntergeladen um im swftools/shared/flowplayer Verzeichnis hinterlegt werden. Und ohne das UFO geht es nicht.)
  3. Module einrichten: /admin/settings/swftools flowplayer zum abspielen auswählen, Playeroptionen anpassen
  4. Eingabeformate -> SWF Tools filter aktivieren

2. Video vorbereiten

  1. Video in flv konvertieren. Avidemux hat sich bewährt. Verwendeter Videocodec: flv1 (lavc) mit 1200kb/s bei 720x400px Auflösung. Sollte das Ausgangsvideo ein 16:9 vob-mpeg2 sein, lassen sich die nicht-quadratischen Pixel hier per Filter korrigieren. Audio: mp3 (lame)
  2. Startbild extrahieren: Der Player bietet es an ein Startbild anzuzeigen. Einen Frame aus dem Originalvideo zu verwenden bietet sich hier an. Es muss als jpg gespeichert werden. png funktioniert nicht

3. Video einbinden

  1. Video direkt im Text mit dem swf Tag aufrufen. Mit image="<name>" wird das Startbild eingebunden. Der Pfad beginnt unterhalb von /sites/files/
    Bsp: <swf file="videos/beispielvideo.flv" image="videos/beispielvideo.jpg"></swf>

 

flv ist ein Containerformat das neben mp3 auch aac und Speex als Audiocodec und neben flv1 auch h.264, Sorenson Sparc und VP6 als Videocodex enthalten kann. Die Variante mit flv1+mp3 funktionierte über Avidemux recht gut. Andere Programme liefern andere Möglichkeiten.

 

Kommentare

Hosting der Videos

Man sollte noch aufpassen, wo man die Videos hostet. Wenn es nur eine kleine Seite mit Firmenportraitvideo ist, dann ist es sicher nicht schlimm, wenn man es auf dem gleichen Server belässt. Sind es aber hingegen tagesaktuelle Videos, die potentiell von vielen Leuten angeschaut werden, muss man das Video auf ein CDN auslagern. Bei solch einem CDN sollte man dann auch darauf achten, dass ein Streaming möglich ist, was man auch beim Codec nicht vergessen sollte. Niemand möchte erst Minuten warten, bis das Video los läuft!

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen